FANDOM


Der Wunder-Colt
Der Wunder-Colt (Episode)
Staffel 1
Episode 20
Originaltitel Dead Man's Blood
Deutscher Titel Der Wunder-Colt
Lauflänge 41:16 Minuten
Ausstrahlung
Weltpremiere 20.04.2006
Deutschlandpremiere 10.03.2008
Produktion
Regie Thony Wharmby
Drehbuch Cathryn Humphris & John Shiban
Transkript Bitte einfügen
Episoden-Navigation
Vorherige Episode Eine Hexe kehrt zurück
Nächste Episode Die Erlösung

Um eine mystische Pistole vor der vollkommenen Zerstörung zu retten, mit der sie den Dämonen erldigen können, der ihre Mutter umbrachte, müssen sich Dean und Sam mit ihrem Vater zusammenschließen und sich wahren Vampiren stellen.

Zusammenfassung

Manning, Colorado: In einer Bar durchblättert Daniel Elkins ein Buch, als plötzlich viele Leute in die Bar kommen. Elkins ist unterdessen schon verschwunden... er kommt an seinem Haus an und eine Frau unterhält sich mit ihm. Der Mann wirft ein Messer in ihre Brust, was sie herauszieht. Aus einem Safe holt er eine Waffe, als noch weitere Männer in das Haus eindringen und Elkins beginnt zu schreien.

Dean und Sam suchen in Zeitungen und im Internet und stoßen auf eine Anzeige über Elkins Tod. Dean kennt den Namen und sieht in Johns Buch dessen Telefonnummer. Sie fahren zu ihm, finden aber nur Verwüstung vor. Sie finden Elkins' Buch, was sie sehr an Johns erinnert. Beim Weitersuchen entdecken sie das zerbrochene Glasdach und merken, dass ein Kampf stattgefunden haben muss. Dean sieht die Schatulle, in der die Waffe war und einige Kratzer auf dem Boden, die, wie sie herausfinden, der Ort und Code eines Postfach bedeuten. Sie öffnen das Fach und finden darin einen Brief, wahrscheinlich an John gerichtet. Sie überlegen, ob sie ihn öffnen sollen, da klopft John gerade am Fenster und kommt mit ins Auto. Er ist den ganzen Weg wegen Elkins, einem guten Mann, gekommen. Dean gibt seinem Dad den Brief, in dem steht: "Wenn du das liest, bin ich schon tot." John fragt die beiden, ob sie in Elkins Wohnung eine antike Waffe gefunden hätten und Dean sagt, er habe die Schatulle gesehen. John erklärt, dass Elkins von Vampiren getötet wurde, von denen John dachte, dass Elkins sie mit anderen ausgerottet habe, und John will, dass seine Söhne mit ihm auf die Jagd kommen. John gibt zu verstehen, dass das meiste der Überlieferungen über Vampire falsch sei, aber sie wirklich Blut benötigen, um zu überleben.

Ein Pärchen fährt auf der Landstraße und wird von einem Vampiren gebissen, der sich tot gestellt und auf die Fahrbahn gelegt hat. Die Frau hat vorher noch den Notruf verständigt und den hat John abgehört. John, Dean und Sam fahren mit zwei Autos zu dem Ort und Sam stellt John in Frage. Dieser zeigt ihnen dann einen Vampirzahn. Zurück im Auto erklärt Dean Sam alles über Vampire. Sam meint zu seinem Bruder, dass es nicht okay sei, dass John nur Befehle erteilt, die die Jungs ausführen sollen, und nichts erklärt, was Dean nicht schlimm findet.

Das Pärchen, das vorher auf der Landstraße fuhr, wird jetzt im Vampirnest von einem dieser terrorisiert. Luther, der Anführer der Vampire, kommt herein und Kate, die Elkins angegriffen hatte, küsst ihn und zeigt ihm das Pärchen. Während der Mann von den anderen Vampiren gebissen wird, zeigt Kate Luthor, was sie von Elkins angenommen hat. Luthor ist nicht davon begeistert, dass sie Rache für ihn geübt hat, denn jetzt wird man nach ihnen suchen. Als er die Waffe findet, sagt er, er hätte sie schon mal gesehen und dass es keine normale Waffe ist.

Dean legt gerade das Telefon auf, meint, dass sie dem Ziel näher kommen und sagt Sam, wo er lang fahren muss. Sam hinterfragt das und bringt auf der Straße Johns Auto zum Stehen. Total verärgert stellt er John zur Rede, der ihm befiehlt, ins Auto zu gehen. Dean muss Sam zum Auto zurück ziehen, damit der Streit nicht weiter eskaliert. Unterdessen wird im Vampirnest die Frau des Pärchens in eine Vampirin verwandelt.

Am nächsten Morgen beobachten Dean, Sam und John die Scheune, in der sich die Vampire verstecken. Sie gehen zu ihren Autos zurück und Dean ist erstaunt von Johns Waffenarsenal direkt im Kofferraum seines Autos. John erzählt ihnen die Legende des Wunder-Colts, der von Samuel Colt geschaffen wurde. Er schuf sie für einen Jäger, wie sie es sind, und 13 Kugeln dazu. Der Jäger benutzte ihn einige Male und verschwand dann spurlos, genau wie die Waffe. Dann hatte Daniel sie und John sagt, dass diese Waffe alles töten könne. Sam versteht, dass das auch den Dämon einschließt, der ihre Mutter umgebracht hat.

Sie gehen durchs Fenster ins Haus, in dem alle Vampire schlafen. Sam findet die Frau, die die Polizei gerufen hatte und ruft Dean zu sich, während John den Colt findet. Die neue Vampirin schreit und alle anderen wachen auf. Die drei können fliehen und gehen ins Motel zurück. John meint, dass die Vampire sie jederzeit durch ihren Geruch wiederfinden können. Während Sam auf seinen Bruder wartet, erzählt John ihm, dass er versucht hat, ein bisschen Geld für die beiden Brüder fürs College zu sammeln, denn er wollte nicht, dass sie so ein Leben wie er führen. Er denkt, dass er sehr bald, nachdem ihre Mutter gestorben war, überall das Böse sah und nicht mehr ihr Vater gewesen sei, sondern ihnen nur noch Befehle erteilte und er dachte stets daran, dass Sam auf dem College allein sei. Dean kommt mit einem Glas voller Blut eines Toten zurück, das Gift für Vampire ist. Dean tut im Wald so, als sei sein Auto kaputt gegangen und Sam und John fangen sie und töten einen anderen Vampir mit einem Pfeil, der in das Blut getränkt war.

Im Wald binden sie Kate an einen Baum und Dean soll etwas ins Feuer werfen, um die Gerüche der Vampire zu blockieren. John erklärt, dass Vampire sich fortpflanzen, um zu überleben und sie für Luthor mehr bedeutet als die Waffe und er sich zeigen wird. Er will, dass die beiden gehen, damit er danach den Dämon töten kann und dabei nicht auch noch auf die beiden achten muss. Aber Dean und Sam sind da anderer Meinung.

John fährt in die Nähe des Nests und Luthor riecht Kate und die Vampire verfolgen das Auto. Unterdessen machen sich Dean und Sam auf den Weg zur Scheune und passen auf die anderen Vampire auf und töten einige. Dean befreit die anderen Geiseln, während John auf die vier anderen Vampire stößt. John verhandelt mit Luthor, damit der Kate bekommt und John den Colt. John hat den Colt schon fast, allerdings kann sich Kate von selbst befreien. Sie kämpfen mit John, als Dean und Sam ihm zur Hilfe kommen und zwei der Vampire verletzen. Luthor hält Sam ein Messer an den Hals, doch John kann den Vampir mit dem Colt töten. Die Legende hat sich als wahr herausgestellt. Kate und eine andere Vampirin verschwinden in der Nacht.

Zurück im Motel packen sie ihre Sache und John spricht mit ihnen darüber, dass sie seine Befehle missachtet haben. Er meint, dass Dean und Sam alles seien, was er hat und dass sie als Familie stärker sind. Er stimmt zu, dass sie auch als Familie den Dämon töten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.