FANDOM


Insekten
Insekten (Episode)
Staffel 1
Episode 8
Originaltitel Bugs
Deutscher Titel Insekten
Lauflänge 41:35 Minuten
Ausstrahlung
Weltpremiere 08.11.2005
Deutschlandpremiere 10.12.2007
Produktion
Regie Kim Manners
Drehbuch Rachel Nave & Bill Coakley
Transkript {{{Transkript}}}
Episoden-Navigation
Vorherige Episode Hakenmann
Nächste Episode Zu Hause

Dean und Sam sind in einer neuen Stadt und lernen dort Matt kennen, der völlig fasziniert von Insekten ist. Es hat eine riesige Insektenplage in der Stadt gegeben, die furchtbar gefährlich ist und scheinbar gibt es keinen Ausweg aus dieser Situation - bis sie auf einen alten Indianer treffen ...

Zusammenfassung

In Oasis Plains, Oklahoma, wird eine Nachbarschaft für Reiche aufgebaut und einer der Arbeiter, Dustin, wird wie vom Erdboden verschluckt und bricht sich dabei seinen Knöchel. Unten sieht er viele Insekten und sein Kollege, Travis, kommt zu spät, ihn zu retten; er ist bereits tot.

Sam liest die Zeitung und findet einen Artikel über den Tod, als Dean mit viel Geld ankommt, das er beim Poolspielen gewonnen hat. Er bezeichnet das Jagen als ihren Job und etwas anderes brauchen sie nicht. Sam zeigt ihm den Artikel, in dem geschrieben steht, dass Dustin an Rinderwahnsinn gestorben sei. Da der Tod für diese Krankheit viel zu schnell ging, fahren sie dahin und geben sich als Neffen des Verstorbenen aus. Travis weiß nicht, wie sein Kollege gestorben ist, erzählt ihnen aber, was passiert ist und zeigt den Ort des Geschehens. Sam geht hinunter und findet nichts außer einigen Käfern, die Dustin wohl gefressen haben. Dean sieht einen Barbecue-Laden, in dem sie einen Makler, Larry Pike, treffen, der seine Frau und ihr Haus vorstellt. Dean geht mit dem Makler durch das Haus und sieht ein Glas mit Insekten, die dem Sohn des Mannes gehören. Der ist draußen und will eine Frau mit einer Spinne erschrecken, doch Sam nimmt das Tier und gibt es Matt zurück. Dean erzählt Sam, dass ein Jahr zuvor schon mal wegen einer allergischen Reaktion auf Bienen jemand gestorben ist. Dean glaubt, dass Matt etwas mit der Sache zu tun hat.

Sie brechen in ein leeres Haus ein, um dort die Nacht zu verbringen. Unterdessen sieht die Frau, die Sam vorher angesprochen hatte, fern und eine Spinne krabbelt aus ihren Haaren. Als sie sich duscht, kommen viele Spinnen aus dem Duschkopf, sie fällt hin und wird getötet und viele Käfer krabbeln auf ihrem Gesicht...

Dean probiert die Dusche aus und Sam hat mitgehört, dass jemand gestorben ist. Sie fahren zu dem Haus und erfahren, dass Lynda gestorben ist. Während Larry die Leiche identifiziert, gehen Sam und Dean in das Haus und finden einige tote Spinnen im Handtuch. Sie verdächtigen Matt. Die Brüder beobachten den Jungen, der in die Wälder geht und eine Gottesanbeterin beobachtet. Matt sagt, dass etwas mit den Insekten los ist, wovon Larry nichts wissen wollte. Matt führt sie zu einer Stelle, wo sich die Tiere sammeln und sie finden einen Haufen, unter dem ein Totenkopf versteckt ist. Sie haben noch weitere Totenköpfe gefunden und halten es für eine nicht markiertes Grab. Sam sagt Dean, dass er John, ihren Vater, nie zufrieden stellen konnte. Sam ist sich nicht sicher, ob John ihn überhaupt wiedersehen will, wenn sie ihn finden. Dean meint, dass John Sam immer an der Uni gesehen hat, um nach dem Rechten zu schauen. Sie gehen ins Ministerium für Anthropologie und geben sich als Studenten aus. Der Professor, dem sie die Knochen gegeben haben, denkt, dass diese schon 170 Jahre alt sind und einem Indianer zugehörig sind. Er erzählt, dass man versucht hat, Stämme wiederzufinden und man in diesen Akten vielleicht etwas darüber finden könnte. Er schickt sie zu einem nahegelegenen Stamm zu Joe Whitetree, der sofort merkt, dass Dean lügt, als er sich als Student ausgibt. Der Indianer erzählt ihnen, dass der Häuptling die Pikes am sechsten Tag mit einem Fluch belegt hat. Die Natur hätte das Tal beschützt und am Abend des sechsten Tages würde niemand überleben. Der erste Mord geschah am 20. März, der Tag-und-Nachtgleiche und die heutige Nacht würde die sechste sein. Sie müssen Larry beschützen, da er seine Häuser auf dem verfluchten Land baut.

Matt findet ein kleines Loch, aus dem massenweise Insekten herauskommen. Dean versucht, Larry zu warnen, indem er sich eine Geschichte ausdenkt, aber Larry kennt denjenigen, als der Dean sich ausgibt. Sam ruft bei Matt an und sagt, dass sie aus dem Haus verschwinden müssen, doch Matt meint, sein Vater würde nie auf ihn hören. Dean sagt Matt, dass er Schmerzen vortäuschen und seinem Vater auf keinen Fall die Wahrheit sagen soll, damit sie ins Krankenhaus müssen. Allerdings hat Matt das nicht gemacht und so konfrontiert Larry die Brüder und sagt ihnen, dass sie verrückt seien und sich von seiner Familie fern halten sollen. Er hört nicht auf seinen Sohn und die Brüder, bis sie einen Insektenschwarm hören und sehen. Sie fliehen ins Haus, doch auch die Telefonleitungen sind tot. Sie müssen warten, bis der Sonnenaufgang kommt und der Fluch vorbei ist. Dean nimmt sich eine Dose Insektenspray und zielt mit der als Flammenwerfer umfunktionierten Dose auf den Kamin, durch den die Tiere kommen. Alle sollen ins obere Geschoss gehen, was sie auch schaffen. Allerdings fressen sich die Tiere durch das Holz und schaffen es, ein großes Loch zu bilden, welches Sam wieder verschließen kann. Da tauchen die Insekten aber auch aus einem anderen Loch auf und können das erste aufbrechen. Allerdings verschwinden alle Insekten, als die Sonne aufgeht.

Die Pikes werden aus der Gegend verschwinden, aber auch sicherstellen, dass niemand mehr dorthin ziehen wird. Die Brüder sind froh, dass Matt sich wieder mit seinem Vater versteht und Matt wirft seine komplette Insektensammlung weg. Die Brüder wollen ihren Vater finden und Sam will sich dann bei ihm entschuldigen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.