FANDOM


Kreuzung zur Hölle
Croatan
Staffel 2
Episode 08
Originaltitel Crossroad Blues
Deutscher Titel Kreuzung zur Hölle
Lauflänge 42 Min
Ausstrahlung
Weltpremiere 16.11.2006
Deutschlandpremiere 11.02.2008
Produktion
Regie
Drehbuch
Transkript Bitte einfügen
Episoden-Navigation
Vorherige Episode Die üblichen Verdächtigen
Nächste Episode Croatoan

Kreuzung zur Hölle ist die achte Episode der zweiten Staffel von Supernatural und die 30. Episode der gesamten Serie.

Zusammenfassung

Dean und Sam Winchester untersuchen den Tod zweier Männer, die vor ihrem Tod angeblich von Höllenhunden gejagt wurden. Dabei stößt Dean auf einen Dämonen, der Menschen im Tausch gegen ihre Seele Wünsche erfüllt. Der Dämon führt ihn in große Versuchung, als er ihm anbietet, was Dean sich mehr wünscht als alles andere: seinen Vater.

Handlung

1938 in Greenwood, Mississippi

Robert Johnson spielt in einer Bar Gitarre, als er plötzlich Hundegebell hört und ein Schatten am Fenster vorbei huscht. Allerdings scheint niemand anderes den Schatten und die Geräusche wahrzunehmen. Panisch läuft der Musiker aus dem Gebäude und hört ein Bellen neben sich. Er lässt seine Gitarre fallen und verrammelt seine Haustür hinter sich. Der Hund springt unentwegt an seine Tür und plötzlich öffnet sich diese, allerdings betreten eine Frau und zwei Männer das Haus. Sie finden den Musiker auf dem Boden liegend vor und er stammelt etwas von einem schwarzen Hund.
Sam und Dean sitzen in einem Diner und Sam erklärt, dass es jetzt eine FBI-Akte über Dean gebe. Dann erzählt er von Shawn Boyden, einem Architekten, der von dem Dach seines selbstentworfenen Gebäudes gesprungen ist. Das Besondere ist, dass er zwei Tage zuvor im Tierheim angerufen und einen schwarzen und aggressiven Hund gemeldet hat. Allerdings hat niemand anderes den Hund gesehen. Die beiden Brüder befragen zunächst dessen Kollegen und dieser erzählt, dass Shawn früher als Barkeeper gearbeitet und vor zehn Jahren plötzlich einen lukrativen Auftrag erhalten hat. Seitdem ging seine Karriere bergauf. Nach dem Gespräch besorgt sich Dean bei der "Animal Protection Agency" eine Liste aller, die einen schwarzen Hund gesehen haben. Sie besuchen Dr. Silvi Perlman, allerdings ist diese vor zwei Tagen verreist und sie können nur die Haushälterin befragen. Diese sagt aus, dass sie den Hund weder gesehen noch gehört habe. Sie erfahren außerdem, dass Perlman die Stelle als Chefärztin der Chirurgie vor zehn Jahren erhalten hatte.

Perlman sitzt verängstigt in einem Hotelzimmer, als es an der Tür klopft. Sie dreht sich um und holt das Geld für den Vermieter. Als sie sich wieder umdreht, verwandelt sich plötzlich das Gesicht des Vermieters. Nachdem sie die Tür wieder zugeschmissen hat, ruckelt es kräftig an der Tür und es ertönt ein Knurren. Die Geräusche verstummen und sie nähert sich vorsichtig der Tür, als das Fenster zerspringt und sie von etwas angegriffen wird.

Die Brüder fahren zu der Bar, in der sowohl Boyden als auch Perlman gewesen waren. Sie graben genau in der Mitte der Kreuzung und finden eine Metallbox, in der sich Friedhofserde, Knochen einer schwarzen Katze und ein Foto befindet. Daraus schlussfolgern die Brüder, dass Boyden und Perlman einen Pakt mit einem Dämon geschlossen haben und dieser nun in Form eines schwarzen Höllenhundes zurückgekehrt ist.

1930 in Rosedale Mississippi

Robert Johnson vergräbt in der Mitte der Kreuzung einen Beutel und plötzlich steht eine Frau mit roten Augen hinter ihm. Er wünscht sich von ihr, dass er der beste Blues-Sänger aller Zeiten sein werde. Der Pakt wird mit einem Kuss besiegelt und die Frau ist verschwunden, als Robert seine Augen öffnet.
Dean erzählt seinem Bruder die Legende von Robert Johnson, der angeblich an seinem eigenen Blut erstickt sei und vor seinem Tod etwas von bösen, großen Hunden erzählt habe. Gemeinsam fahren sie zum Haus von George Darrow, dem Mann auf dem Foto aus der Metallbox. George erzählt ihnen, dass er sich Talent gewünscht habe, doch dieses habe ihm nichts gebracht, da er immer noch pleite ist, weil ihm der Ruhm gefehlt habe. Er erzählt außerdem, dass der Dämon, nachdem er ihn gerufen hatte, noch eine Woche im Lloyds verblieben sei und weitere Pakte geschlossen habe. George hatte zwar versucht, die Menschen zu warnen, doch ihm hatte keiner zugehört. Außer Boyden und Perlman hatte noch ein gewisser Evan Hudson einen Pakt mit dem Dämon abgeschlossen.

Evan sitzt in seinem Arbeitszimmer und hört ein Bellen. Als er sich von seiner Frau verabschiedet, verändert sich ihr Gesicht ebenfalls; genau wie bei dem Vermieter. Sam und Dean klopfen an das Haus der Hudsons. Nachdem Evan gefragt wird, ob er in der Bar war, schlägt dieser die Tür zu und versteckt sich in seinem Arbeitszimmer. Dean tritt die Haustür ein und sie folgen ihm ins obere Stockwerk. Dort erzählt Evan, dass er sich damals gewünscht habe, dass seine im Sterben liegende Frau geheilt werde. Die beiden Brüder beschließen, dass Evan von Sam beschützt wird, während Dean den Dämon beschwört. Sam äußert Dean gegenüber, dass ihr Vater vielleicht auch so einen Pakt geschlossen haben könnte, um Dean zu retten.

Dean hat seine Dämonin heraufbeschworen und bittet sie, Evan zu verschonen. Diese erwidert, dass er wie sein Vater sei, der sein Leben für das eines anderen opfere. Er versucht, sie in seinen Wagen zu locken, doch sie entdeckt die Teufelsfalle unter dem Wagen. Daraufhin versucht sie, Dean die Schuld am Tod seines Vaters einzureden und er überlegt, ob er den Wunsch äußern solle, dass sein Vater wieder lebe. Er schafft es doch noch, die Dämonin reinzulegen und sie in einer Teufelsfalle festzuhalten. Dean beginnt einen Zauber gegen die Dämonin zu sprechen und schafft es letztendlich doch, dass Evan freikommt. Plötzlich verlässt der Dämon den Körper der Frau.

Zu selben Zeit hört Evan den Hund, der gegen die Tür springt. Plötzlich verstummt es wieder und das Lüftungsgitter zum Arbeitszimmer wird weggedrückt. Der Hund läuft im Zimmer herum, allerdings hat Sam um sich und Evan einen Kreis aus Graberde gezogen, der den Hund fern halten soll. Plötzlich kommt Wind im Zimmer auf und die Erde droht, weggewirbelt zu werden. Die Kratzer im Fußboden nähern sich dem Kreis. Nachdem sich der Kreis geöffnet hat, fliehen die beiden in einen anderen Raum, als plötzlich alles vorbei ist.

Übernatürliche Wesen

Cast

Musik

  • "Cross Road Blues" von Robert Johnson
  • "Downhearted Blues" von Son House
  • "Key To The Highway" von Little Walter
  • "Hair Of The Dog" von Nazareth

Titel

  • Bluesin kosketus - Finnisch
  • Bluesowe rozdroże - Polnisch
  • Crossroad Blues - Englisch
  • Kreuzung zur Hölle - Deutsch
  • Le Pacte - Französisch

Film- & Serienreferenzen

Trivia

  • Der Musiker am Anfang ist niemand geringeres als Robert Johnson, ein bekannter Blues-Musiker. Der englische Titel ist auch der Name eines Lieds des Musikanten, welches er in der Episode sogar spielt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.